Europa, EU Flagge EU

Reserven

Geldmengen und Komponenten

OECDGeldmengen M1, M3
  • Geldmengen Jährlich, vierteljährlich, monatlich; Vergleich mit Ländern und OECD;
    Download, Tabelle, Grafik;
  • Geldmenge M1
  • Geldmenge M3
  • Geldmenge M3
    Veränderung zum Vorjahr in % im Euroraum und Nachbarstaaten
  • Geldmenge M3 und Gegenposten im Euroraum
    M1, M2, M3;
    Einlagen, Bargeldumlauf, Schuldverschreibungen, Nettoforderungen, Kredite;
    Entwicklung der Geldmenge M3 und ihrer Gegenposten,
    nach Komponenten und Gegenposten gegliedert ( saisonbereinigt)
  • Geldmenge EWU
    Geldmengen M1, M2, M3
  • Geldmenge M1 Veränderung Jahresrate
    M 1 = Bargeldumlauf (ohne Kassenbestände der Monetären Finanzinstitute (MFIs)
    plus täglich fällige Einlagen der im Währungsgebiet ansässigen Nicht-MFIs
  • Geldmenge M2Jahresrate / EWU
    M 2 = M 1 plus Einlagen mit vereinbarter Laufzeit bis zu zwei Jahren und
    Einlagen mit vereinbarter Kündigungsfrist bis zu drei Monaten.
  • Geldmenge M3Jahresrate / EWU
    M 3 = M 2 plus Anteile an Geldmarktfonds, Repoverbindlichkeiten, Geldmarktpapieren
    und Bankschuldverschreibungen mit einer Laufzeit bis zu zwei Jahren.
    Geldmenge M3 steht bei der Geldpolitik des Eurosystems im Vordergrund.
  • Bargeldumlauf EWU
European Central Bank (ECB)Geldmengen · M1 M3
  • Geldmengen
    Entwicklung der Geldbestände im Bilanzzusammenhang;
    Europäische Währungsunion;Komponenten der Geldmenge M3;
    Bestimmungsfaktoren der Geldmenge
  • Geldmenge M3
  • Geldmenge M1